Über uns

Wir, das sind Solá Tschaeschel, Mahjabin Ahmed und Lisa Langhans. Wir arbeiten alle bei der Initiative für Internationalen Kulturaustausch e.V. (IIK), die der Projektträger von Zusammenleben in Vielfalt ist.

Die IIK e.V. wurde 1989 als Zusammenschluss von Menschen aus verschiedenen Bevölkerungsgruppen gegründet um ein internationales Kulturzentrum aufzubauen. Wir setzen uns für eine offene Gesellschaft, für eine demokratische, gemeinsame Zukunft aller ethnisch-kulturellen Gruppen ein und grenzen uns klar von einem Klima der Ausgrenzung, der Gewalt und des Rassismus ab. Wir engagieren uns für einen interkulturellen Dialog zwischen gleichberechtigten Partner*innen in einer größeren Vielfalt von Kulturen und für einen produktiven und kreativen Umgang mit Konflikten. Wir treten für eine politische Gleichberechtigung und rechtliche Gleichstellung ein. 

Siehe www.iik-hannover.de